';

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website.
  • Wir Versamer und Valendaser Jäger leben und jagen im Bündnerland, der Ferienecke der Schweiz.
  • Wir unterstützen, erhalten, fördern und verbessern die bündnerische Patentjagd.
  • Wir üben eine waidgerechte Jagd aus.
  • Wir sind für eine nachhaltige Bejagung der Wildbestände nach wildbiologischen Gesichtspunkten.
  • Wir hegen und pflegen die jagdbaren, nicht jagdbaren und gefährdeten frei lebenden Tierarten.
  • Wir setzen uns ein zur Erhaltung und Wiederherstellung der Lebensräume unserer Tiere.
  • Wir pflegen das jagdliche Brauchtum.
  • Wir fördern und unterstützen die Aus- und Weiterbildung der Jungjägerinnen und Jungjäger sowie auch der Jägerinnen und Jäger.
  • Wir halten uns fit im jagdlichen Schiessen.
  • Wir arbeiten in der Öffentlichkeit für das Ansehen der Jagd und der Jägerschaft.
  • Wir tauschen uns aus mit Organisationen oder Institutionen mit gleichen oder ähnlichen Interessen.
Herbstlicher Streifzug durchs Jagdgebiet

Seit dem Frühling 2019 hat die Wildhut im Gebiet vom Piz Tomül bis Günnerlücke eine starke Epidemie der Gämsblindheit (IKK) festgestellt. Etliche Tiere wurden bis zum Herbst von der Wildhut und zum Teil auch auf der Jag von Jägern, mit dem Abschuss erlöst.

Share
Jagdschiessstand geöffnet ab 2. Juli 2020

Seit dem Frühling 2019 hat die Wildhut im Gebiet vom Piz Tomül bis Günnerlücke eine starke Epidemie der Gämsblindheit (IKK) festgestellt. Etliche Tiere wurden bis zum Herbst von der Wildhut und zum Teil auch auf der Jag von Jägern, mit dem Abschuss erlöst.

Share
Frühling in allen Facetten

Seit dem Frühling 2019 hat die Wildhut im Gebiet vom Piz Tomül bis Günnerlücke eine starke Epidemie der Gämsblindheit (IKK) festgestellt. Etliche Tiere wurden bis zum Herbst von der Wildhut und zum Teil auch auf der Jag von Jägern, mit dem Abschuss erlöst.

Share